Pen&Paper

Wider das passive Spiel

Veröffentlicht am

Lesezeit: 8 Minuten Im vorangegangenen Artikel ging es um sprachlich passives Spiel und unnötige Distanz zwischen den Spielenden und ihren Spielfiguren. Und obgleich es ein Thema ist, das mir persönlich sehr am Herzen liegt, hatte ich keine Ahnung, was für einen Nerv der Artikel treffen würde. Jeder unserer Artikel hat ein einfaches Feedbackformular am Ende sowie die Möglichkeit, uns eine individuelle Rückmeldung über das Kommentarfeld zu geben. Wenn man dazu auch eine E-Mail-Adresse angibt, antworten wir gern auf Kommentare, bei denen sich das Weiterlesen

Frühe Neuzeit

Der Illuminateneid im bayrischen Militär – Geschichtskrümel 72

Veröffentlicht am

Lesezeit: 6 Minuten Die „Allerhöchste Verordnung vom 13. September 1814 ‚geheime Gesellschaften betreffend‘“ verpflichtete Soldaten der bayrischen Armee noch im Ersten Weltkrieg, bei der Beförderung zum Offizier folgenden Eid schriftlich abzulegen: „Ich schwöre, daß ich zu keiner geheimen Gesellschaft oder zu irgend einer Verbindung, deren Zweck dem Staate unbekannt, von demselben nicht gebilligt oder dem Interesse des Staates fremd ist, weder gehöre noch je in Zukunft gehören werde und ich bin bereit, diese meine Versicherung durch einen Eid zu bekräftigen, wie ich sie Weiterlesen

Pen&Paper

Das „würde“ des Menschen ist unantastbar

Veröffentlicht am

Lesezeit: 9 Minuten Ich sehe regelmäßig Rollenspielvideos und Livestreams, höre Podcasts und beobachte andere Rollenspieler live. Dabei fällt mir immer wieder etwas auf, das in der Rollenspielszene eine viel zu weite Verbreitung hat: der Konjunktiv – Fluch des konditionalen Geschwurbels. 10 praktische Tipps zu diesem Thema findest du in diesem Folgeartikel. Zuhören oder gestalten? Mal Butter bei die Fische: Fühlst du dich manchmal mehr so, als ob du lediglich passiv an der Geschichte der anderen teilnimmst, anstatt sie aktiv mitzugestalten? Hast du von Weiterlesen

Frühe Neuzeit

Alltagsleben in London um 1750 – Pound & Penny, was ist Geld wert? – Geschichtskrümel 71

Veröffentlicht am

Lesezeit: 5 Minuten In der Themenserie „Alltagsleben in London“ haben wir viele Themen gestreift. Wie die Stadt aussah, wie die Leute lebten, wie die Bewohner der überfüllten Metropole sich bewegten und auch wie ihre Gesundheitsversorgung aussah. Immer wieder erwähnte ich dabei Preise von Dingen, z.B., was eine Perücke wert war und was es kostete, eine Kutschenfahrt zu buchen. Zum Abschluss möchte ich darum noch einmal einen Einblick geben in die Wirtschaft von London im 18. Jh., indem ich einen Überblick über einige Preise Weiterlesen

Pen&Paper

Welche Zombiearten gibt es eigentlich?

Veröffentlicht am

Lesezeit: 10 Minuten Im letzten Artikel habe ich einiges über Zombies geschrieben, ohne aber definiert zu haben, was so ein Zombie überhaupt ist und was er vielleicht kann. Die genaue Natur der Untoten beeinflusst schließlich stark den Stil des Spiels. Die Zombies aus 28 Days Later, The Last of Us, The Walking Dead, Sugar Hill und Mass Effect verhalten sich vollkommen unterschiedlich. Sie führen daher auch zu unterschiedlichen Spielstilen und, wenn man so will, unterschiedlichen Welten oder Settings. Chemische Zombies Der chemische Zombie Weiterlesen

Frühe Neuzeit

Alltagsleben in London um 1750 – Krankenhäuser & falsche Zähne – Geschichtskrümel 70

Veröffentlicht am

Lesezeit: 9 Minuten Die hygienischen Umstände im alten London waren gerade für die Armen ziemlich grauenvoll. In die Themse zu fallen, war generell nicht anzuraten, denn das Wasser des Londoner Flusses war alles, nur nicht trinkbar. Die Medizin hatte sich derweil nur wenig entwickelt, doch immerhin wurden im frühen 18. Jh. reihenweise neue Krankenhäuser gebaut. Trotz allem heißt das nun nicht, dass die Bevölkerung der weltgrößten Metropole ihrer Zeit keinen Wert auf eine gesunde Lebensführung legte. Was das allerdings genau bedeutete und ob Weiterlesen

Pen&Paper

Der Zombie im Rollenspiel

Veröffentlicht am

Lesezeit: 9 Minuten Im Verlauf der letzten Jahre rollte ja eine regelrechte Sturmwelle aus Zombiemedien über uns hinweg. Zahllose Filme, TV-Serien und ein Computerspiel nach dem anderen. Wohin man auch schaute: Überall verrottendes Fleisch auf der Suche nach Frischware. Für uns Rollenspieler war das aber nichts Neues. Der Untote ist von jeher ein Standardgegner in nahezu jedem Rollenspiel, das irgendwie über Fantasy-Elemente verfügt. Sogar die Urgroßvaterspiele D&D und DSA hatten Zombies und Skelette in der einen oder anderen Form. Nur, warum ist das Weiterlesen

Pen&Paper

Uhrwerk-Benefiz-Kartenpaket: Der Stand der Dinge

Veröffentlicht am

Lesezeit: 3 Minuten Wir haben diese Woche unser Büro umgezogen, darum gibt es heute leider keinen Rollenspielartikel! Nächste Woche geht es weiter. Darum dachten wir, dass es eine gute Gelegenheit wäre, einen kurzen Überblick über den Stand unseres Benefizprojektes für den Uhrwerk-Verlag zu geben, welcher ja leider aktuell mit finanziellen Schwierigkeiten kämpft. Bitte beantworte die Umfrage am Ende des Artikels, denn wir wollen das Geld weise nutzen, dazu brauchen wir deinen Input. Worum ging es doch gleich nochmal? Vor knapp zwei Wochen haben Weiterlesen